Unsere Kaffeevollautomaten Empfehlungen

 

 

Tipps zum Kauf von Kaffeevollautomaten

Das richtige Mahlwerk auswählen

Mahlwerke stellen das einen der wichtigsten Aspekte eines Kaffeevollautomaten dar, da diese über die Qualität des Kaffees entscheiden und bestimmten, wie fein der Kaffee gemahlen werden kann. Es wird generell zwischen zwei verschiedenen Kaffeemahlwerken unterschieden: Dem Kegelmahlwerk sowie dem Scheibenmahlwerk. Ein Kegelwerk ist besonders platzsparend und bei diesem fällt der gemahlene Kaffee nach unten. Ein Scheibenmahlwerk hingegen ist größer aber dafür leiser als das Kegelmahlwerk. Außerdem sollte das Mahlwerk aus einem stabilen Material wie Keramik oder gehärtetem Stahl bestehen.

Welche Getränke können hergestellt werden?

Auch auf die Anzahl der Getränke, welche hergestellt werden können, kommt es an. Soll lediglich Milchkaffee hergestellt werden, so reichen wenige Funktionen aus. Wer auf Espresso, schwarzen Kaffee und andere Kaffeespezialitäten nicht verzichten möchte, sollte auch darauf achten, dass diese Getränke mit dem Kaffeevollautomaten hergestellt werden können. Einige Geräte können zum Beispiel auch Kakao produzieren. In der Regel fällt der Preis bei einer größeren Anzahl an unterschiedlichen Getränken ebenfalls höher aus.

Auf die Brühgruppe kommt es an

Die Brühgruppe entscheidet neben dem Mahlwerk maßgeblich über die Qualität des Kaffeevollautomaten und wie die Lebensdauer des Gerätes ausfällt. Brühgruppen lassen können ebenfalls in zwei unterschiedliche Arten aufgeteilt werden: Entnehmbare Modelle und fest verbaute Modelle. Dabei hängt die Qualität der Brühgruppe allerdings nicht von diesem Faktor ab, denn es gibt auch hochwertige Kaffeevollautomaten, welche über eine herausnehmbare Brühgruppe verfügen. Fest verbaute Brühgruppen hingegen lassen sich oftmals durch integrierte Reinigungsprogramme reinigen und erfordern dadurch einen geringeren Zeitaufwand. Entnehmbare Brühgruppen hingegen müssen von der Hand gereinigt werden. Dies hat allerdings den Vorteil, dass diese im Falle eines Schadens schnell selbstständig ausgetauscht werden können. Die Folgekosten sind dadurch bei einer herausnehmbaren Brühgruppe geringer als bei einem fest verbauten Modell.

Wie fällt die Reinigung aus?

Eine einfache Reinigung des Kaffeevollautomaten ist von entscheidender Bedeutung, da die Reinigung im täglichen Betrieb des Gerätes den größten Zeitaufwand einnimmt. Verfügt ein Kaffeevollautomat also über umfangreiche hochwertige Reinigungsprogramme, welche die Reinigung automatisch übernehmen, so ist der Zeitaufwand deutlich geringer. Dadurch wird insgesamt ein angenehmerer und einfacherer Betrieb garantiert. Das regelmäßige Entkalken der Kaffeemaschine macht bei der Reinigung ebenfalls einen wichtigen Faktor aus. Es sollte hier darauf geachtet werden, dass einige Kaffeevollautomaten nur mit bestimmten Mitteln zum Entkalken gereinigt werden können. Je nach Marke können diese teuer sein, was zu hohen Folgekosten führt.

Die Ausstattung bestimmt den Preis

Wichtig ist bei der Ausstattung des Kaffeevollautomaten vor allem ein hochwertiger Wasserfilter, welcher schnell und zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis ausgetauscht werden kann. Auch eine hochwertige Wasserpumpe sollte vorhanden sein. Dabei kann sich an einem Wasserdruck von circa 15 bar oder mehr orientiert werden. Daneben sind Ausstattungsmerkmale wie ein automatischer Milchschäumer oder zwei unterschiedliche Kaffeebohnenbehälter hilfreich. Allerdings bestimmen die Zusatzfunktionen auch maßgeblich den Preis. Wer also ein möglichst günstiges Modell erwerben möchte, sollte auf viele Funktionen bei der Ausstattung verzichten.

Wie lässt sich der Kaffeevollautomat bedienen?

Die Bedienbarkeit ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines Kaffeevollautomaten. Einfache Modelle verfügen meist über einige Knöpfe, über welche sich diese bedienen lassen. Hochwertige Kaffeevollautomaten sind im Gegensatz dazu oftmals mit größeren LCD-Displays ausgestattet, auf welchen die verschiedensten Modi ausgewählt werden können. Bei einigen Modellen lassen sich sogar eigene Kaffeespezialitäten mit einer vorprogrammierten Kaffeespezialität mit einer individuellen Menge an Milch, Stärke sowie Temperatur speichern. Außerdem gibt es Geräte, welche über einen Timer sowie eine automatische Abschaltung verfügen. Generell sollten sich Kaffeevollautomaten leicht und schnell bedienen lassen. Die Bedienung sollte für jede Person schnell verständlich und nicht kompliziert sein. Touchflächen oder Tasten aus Edelstahl bieten eine edle und angenehme Möglichkeit der Bedienung.

Reparatur beauftragen